navLeft Online Poker 777 - das am meisten aktualisierte Online-Poker-Portal chips navRight



Freitag 22 März 2019 


Online-Poker-Archiv

Zur großen Freude der norwegischen Poker-Fans genehmight die Regierung Norwegens dank der Kulturministerin Thorhild Widvey ab 2015 endlich die Veranstaltung von Live-Pokerturnieren. Doch bleiben immer noch einige Beschränkungen, wie zum Beispiel das Verbot von Events mit zu hohen Buy-Ins und Preispools. Die Turniere müssen außerdem in rechtmäßig betriebenen, landgestützten Casinos oder Klubs stattfinden. Ab 2015 könnte also eine norwegische Stadt als Austragungsort der norwegischen Championship gewählt werden. Halten wir fest, dass die 2014 Ausgabe dieses Events dieses Jahr zwischen dem 5. bis 13. März im Hotel Citywest Conference Leisure and Golf Resort in Dublin, Irland, stattfinden wird.

Durch seinen zweiten Platz beim Pokerturnier World Poker Tour (WPT) Lucky Hearts Poker Open, der ihm einen Bonus von 190.039 $ einbrachte, hat es Shannon Shorr jetzt in die Top 10 beim Ranking des Global Poker Index 300 (GPI) geschafft. Er gewann 7 Plätze und ist jetzt auf Position 9. Er ist einer der Spieler, der diese Woche große Fortschritte gemacht hat. Der Champion der „World Series Of Poker“ Athanasios Polychronopoulos hält allerdings den Rekord, denn er gewann 77 Plätze und hat sich damit an Platz 185 katapultiert. Paul Volpe nimmt auch einen verdienten Platz in der Liste ein, denn er gewann 3 Plätze und ist momentan auf Position 10. Bei den Top 6 hat sich nicht viel getan. Der Kanadier Daniel Negreanu bleibt in Führung. Ole Schemion und Marvin Rettenmaier komplettieren das Podium. Dan Smith, Jason Mercier and Philipp Gruissem besetzen jeweils die 4., 5. und 6. Position. Vanessa Selbst konnte Mike McDonald überholen und nimmt jetzt die 7. Position ein.

Der Kick-off des dritten Stopps der zweiten Saison der Card Player Poker Tour fand am 8. Februar dieses Jahres, im Pokerraum des Foxwoods Resort Casinos von Ledyard, Mashantucket, USA statt. Das große Festival des Pokers beinhaltet eine Reihe von Events mit jeweils garantierten Preispools, von denen die meiseten bereits vergeben wurden. Das Event 2, ein No-Limit Hold'em mit 600 $ endete beispielsweise mit dem Sieg von Christoph Leon. Bei diesesm Event, mit garantierten 100.000 $, registrierte sich eine Rekordzahl von 502 Teilnehmern, was die Summe des Jackpots deutlich erhöhte. Das Event 2 des Turniers, bei dem Je Wook als Sieger gekrönt wurde, lockte auch eine große Anzahl an Teilnehmern an, was den garantierten Preispool verdreifachte. Bei dem NLH, mit einem garantierten Preispool von 75.000 $, registrierten sich 135 Spieler und es endete mit dem Sieg von Andrew Gallen.

Dank seines mehrfachen Erfolgs bei den Aussie Millions 2014 hat Mike McDonald vorübergehend den ersten Platz beim Global Poker Index (GPI) Player of The Year gewonnen. Nur zur Erinnerung, dieser kanadische Pokerspieler hat den zweiten Platz beim „Aussie Millions $100,000 Challenge“-Turnier belegt und den dritten Platz beim „LK Boutique $ 250.000 Challenge“. Mit seinem zweiten Platz im Main Event des Pokerstars Caribbean Adventure konnte McDonald in den ersten Monaten dieses Jahres seine Bankroll bereits mit einem Betrag von 4,3 Millionen $ erhöhen. Dominik Panka hat somit den Ehrenplatz am Ende von nur einer Woche verloren. Er belegt den zweiten Platz, gefolgt von Dan Smith. Vanessa Selbst musste das Podium schließlich verlassen.

Bei der letzten Aktualisierung des Ranking für die Player of the Year Wertung beim Global Poker Index (GPI) zeigte sich, dass Dominik Panka jetzt die Spitzenposition eingenommen hat. Für den polnischen Poker-Pro war es ein unglaublicher Aufstieg. In den ersten zwei Monaten des Jahres 2014 hat Panka bereits zwei große Errungenschaften erzielt, nämlich einen Sieg beim High Roller Turnier der European Poker Tour und einen weiteren beim Main Event des Pokerstars Caribbean Adventure. Diese beiden Siege brachten ihm insgesamt 1.800.000 $ ein. Er wird gefolgt von Dan Smith auf dem zweiten Platz. Seinen spektakulären Fortschritt demonstrierte er auch beim Pokerturnier der Aussie Millions AU$25,000 Challenge, wo er es auf Platz zwei schaffte. Vanessa Selbst hat somit die Spitzenposition verloren und nimmt nur noch Rang drei ein.

Beim Turnier Silver Championship der Paris Open of Poker wurde Marc Trijaud zum Champion gekrönt. Diese Veranstaltung war ein wahrer Erfolg, bei der sich 143 Spieler im Pokerraum des Aviation Club de France (ACF) versammelten. Trijaud erspielte sich bei der France Poker Series in Paris einen schönen Sieg, der ihm ein Preisgeld in Höhe von 33.000 € einbrachte. Um den ersten Platz auf dem Podium einnehmen zu können, musste er sich gegen den schweren Gegner Benjamin Touboul behaupten, der ein Preisgeld in Höhe von 23.970 € erhielt. Bronze ging an NC, mit einem Preisgeld von 15.980 €. David Frerejacques, Vivian Anseline, Emmanuel De Dietrich, Suat Uyanik, Fabrice Amouyai und Egeny Taranyuk vervollständigen die Liste der Finalisten und besetzten jeweils den 4., 5., 6., 7., 8. und 9. Platz.

Seit Jahren bereits etabliert auf dem geregelten Markt in Frankreich, Italien und Spanien, konzentriert sich die NetBet Gruppe nun auf den britischen Markt. Dieser Anbieter hat den Ehrgeiz, eines der besten Unternehmen Großbritanniens zu werden. NetBet.com möchte einer der fünf Top Betreiber dieses Landes werden und um dies zu erreichen, begann die Gruppe ihre Werbespots beim berühmten SKY-TV auszustrahlen und mit großen Netzwerken wie TradeDoubler und deren zugehöriger Plattform Webgains zusammenzuarbeiten. Mit der Unterstützung von Casino-Spiele-Herausgeber wie iSoftBet, IGT, Leander Games, Amaya und vielen anderen Casino-Software-Entwicklern, erhofft sich die NetBet Gruppe schnell auf dem britischen Markt Fuß zu fassen. Es ist auch erwähnenswert, dass die Sportwetten-Tech-Plattform (SBTech) auch dazu beitragen wird, dass die NetBet Gruppe schnell den hart umkämpften britischen Markt dominieren wird.

Global Poker Index hat die European Poker Tour, die momentam im Casino Barrière of Deauville stattfindet, dazu genutzt, die GPI European Poker Awards zu vergeben. Die Feierlichkeiten fand in der Ambassadors Hall des Casinos statt. Die dreizehnte Verleihung der GPI European Poker Awards war ein voller Erfolg und alle europäischen Poker-Stars – und Liebhaber kamen zusammen, um die Saison 2013 und deren denkwürdigsten Momente zu feiern und natürlich um den besten Poker-Spieler Europas zu ehren. Zehn Trophäen wurden im Laufe des Abends vergeben und die Verleihung wurde von der heißen EPT-Ansagerin Gaëlle Garcia-Diaz moderiert.

Beim Tag 4 des Main Events der European Poker Tour Deauville kamen am Donnerstag die letzten 41 Spieler des Vortags zusammen. Nach 5 Leveln (je 90 Minuten) waren nur noch 16 übrig. Diesen Freitag werden die Halbfinalisten im Pokerraum des Casino Barrière of Deauville zusammenkommen und um einen Platz am Final Table am Samstag kämpfen. Am Anfang lagen Ekrem Sanioglu und Eugene Katchalov vorn, doch das änderte sich bald und der Chipleader am Ende des 4. Tages war Sotirios Koutoupas mit 2.695.000 Chips. Ekrem Sanioglu schied sogar aus und belegte den 28. Platz für einen Gewinn von 15.950 €. Eugene Katchalov ist noch im Rennen, doch fiel er auf Platz 10 mit 1.002.000 Chips zurück.

 
Top Rooms
NetBet Poker
200% bis zu 1,500€
888 Poker
Erhalten Sie 12€ gratis, keine Einzahlung nötig
William Hill
Zahlen Sie 50€ ein - Erhalten Sie einen 100% Bonus
Titan Poker
Zahlen Sie 50€ ein - Erhalten Sie einen 100% Bonus
PKR
125% bis zu $500 Ersteinzahlungsbonus

Copyright © 2019   POKER 777   Alle Rechte vorbehalten.