navLeft Online Poker 777 - das am meisten aktualisierte Online-Poker-Portal chips navRight



Dienstag 26 März 2019 


Online-Poker-Archiv

Die United Kingdom & Ireland Poker Tour (UKIPT) hatte eine Phase in Dublin. Nach und nach wird die Tour zu einem beliebten Poker-Event, bei dem alle mitmachen wollen –man stelle sich nur vor, dass diesmal 597 Pokerspieler teilgenommen haben. Der Wettbewerb dauerte vier Tage lang bis der Sieger Richard Evans aus North Wales gekrönt wurde. Am letzten Tag kämpften im Pokerraum acht Spieler um den Titel. Der erste Spieler, der bereits nach 30 Minuten nach dem Kickoff das Spiel verlassen musste, war Lee Atherton. Nach nur 15 Minuten musste sich Keith Swain ihm anschließen. Nachdem er gegangen war, wurde der Kampf immer härter. Und drei Stunden später wurde ein anderer Spieler eliminiert. Es war Graeme Crozier, der seinen gesamten Stack dem Pokerspieler Stephen McGraph geben musste. Das nächste Opfer gab es dann nach 90 Minuten. Diesmal musste Padraig O'Neill den Tisch verlassen. Nach ihm folgte Vincent Buis.

Die World Poker Tour World Championship sollte eigentlich eine tolle Veranstaltung sein, welche problemlos abläuft, aber leider hört man von den Fanss der Tour viel Kritik und große Enttäuschung. Die Spieler meldeten viele Mängel in der Organisation, schlechten Empfang durch die gastgebende Institution – dies überrascht viele Menschen, denn es geht um das berühmte Bellagio in Las Vegas. Dieses große Resort verfügt über mehrere Pokerräume, in welchen man ein so großes Turnier mit einem Buy-in von 25.000$ unterbringen konnte, aber die Organisatoren haben die Spieler in der 1. Etage des Casinos versammelt, in der das Rauchen erlaubt ist und die Spielautomaten in der Nähe sind. Beachten Sie, dass zu Beginn des Turniers viele Profis wie Matt Waxman und Ryan D'Angelo ihre Wut auf Twitter geäußert haben.

Während sich die Mehrheit der Pokerspieler für die Poker-Weltmeisterschaft in Las Vegas – welche an diesem Wochenende beginnt - vorbereiten, reisen einige Spieler nach Cardiff, um an der von Amateur Poker Association & Tour (APAT) organisierten Meisterschaft teilzunehmen. Diese Meisterschaft für Anfänger (Pokerfans) wird im G Casino Cardiff stattfinden. Natürlich kann man die Weltmeisterschaft mit APAT-Meisterschaft nicht vergleichen – aber es ist schön, dass die Pokerspieler eine große Auswahl an Turnieren haben. Allerdings ist diese Meisterschaft in Cardiff eine große Möglichkeit für diejenigen Poker-Enthusiasten, welche nicht in die Stadt“die niemals schläft“ reisen können um dort an Turnieren mit hohen Buy-Ins teilzunehmen. In der Tat, während der APAT Welsh Amateur Poker Championship, welche an diesem Wochenende stattfindet,werden die Teilnehmer in einer sehr professionellen Umgebung spielen, die ihnen sicherlich gefallen wird und zudem bekommen die Pokerspieler die Möglichkeit, ihre Strategien zu verbessern. Diese Waliser Veranstaltung ähnelt der englischen Liga, welche im Monat April organisiert wurde. Bei der Veranstaltung im G Casino Coventry siegte Mike Hudson, der 164 Gegner besiegte und ein Preisgeld in Höhe von 3.825 £ bekam.

Wie vor ein paar Tagen angekündigt, wird zur Freude vieler Pokerspieler eine weitere Etappe der renommierten Poker-Serie der World Series of Poker (WSOP) präsentiert. Dieses Dieses Turnier, welches im Jahr 1970 gegründet wurde, hat einen hohen Bekanntheitsgrad unter Poker-Enthusiasten und Profis. Statt Stärkung der Reputation der WSOP in der Welt können die Organisatoren durch ihre Absicht – die WSOP an fünf Kontinenten stattfinden zu lassen - den gegenteiligen Effekt erzeugen. In der Tat, durch die Erweiterung des Turniers kann die WSOP das Mythische verlieren und immer weniger Spieler anziehen, denn es gibt weitere kontinentale Turniere, welche immer erfolgreicher werden. Dazu kommt die Tatsache, dass die Prestige, ein World Series of Poker-Armband zu gewinnen, nicht mehr vorhanden ist, weil insgesamt drei jährliche Turniere stattfinden: WSOP in Las Vegas, WSOP Europa und WSOP Asien-Pazifik.

Die International Poker Tour Stadium (ISPT) (die Internationale Poker Tour, welche in Stadien stattfindet) ist ein großes Poker-Event, welches von vielen Fans mit Spannung erwartet wird. Zur Erinnerung, es handelt sich hier um ein Konzept des Turniers, bei welchem 30.000 Spieler gegeneinander kämpfen, um einen einzigen Titel zu gewinnen. Zum ersten Mal werden die Welten des Online Pokers und Live-Pokers einander begegnen, denn der erste Teil wird online über Touch-Pads gespielt. Wie bereits erwähnt, werden viele Tausende Pokerspieler erwartet, wobei die letzten 3.000 Teilnehmen des Wettbewerbs an echten Tischen auf der Wiese spielen werden. Zu erwähnen ist auch der riesige Preispool von 20 Millionen Eur, welcher dem Sieger ermöglicht, mit viel Geld nach Hause zu gehen.

Nach der zweiten erfolgreichen Saison, die mit einem großen Finale in der Dominikanischen Republik endete, veröffentlicht nun Grand Series of Poker Circuit (GSOP) einen Teil des Programmes der dritten Saison. Wie üblich, wird es - zur Freude aller Pokerfans - eine Reihe von Live-Events geben und die Organisatoren haben sich viel Mühe gemacht, um die schönsten Orte zu wählen. Tatsächlich wurden vier Stopps angekündigt. Zuerst wird die Stadt Malta das Privileg haben, der Gastgeber der ersten Phase zu sein. The event will be held from September 4 to 9, 2012. Die Veranstaltung wird vom 4. bis zum 9. September 2012 stattfinden. Nach Malta, wird das Turnier im Zeitraum von 11. bis zum 16. Dezember die Tschechische Republik besuchen. Die Teilnehmer wird man im Corinthia Prague Casino willkommen heißen. Im Februar 2013 wird die GSOP Saison 3. Dublin besuchen, wobei das genaue Datum noch nicht bekannt ist.

Frankreichs Poker-Champion 2012 ist nun bekannt. Die nationale Meisterschaft der Clubs 2012 (CNIC), welche im Pokerraum von Seven Casino Amneville stattgefunden hat, krönten den Sieger Florian Leconte. Beachten Sie, dass das Turnier 400 Spieler aus verschiedenen französischen Poker-Clubs angelockt hat. Nach drei Tagen des Wettbewerbs, ist es dieser Amateur-Spieler, der ein Mitglied des Do St-Lo Poker –Clubs ist, der den prestigeträchtigen Titel und das 8.500€ Paket für die WPT Grand Prix von Paris im Aviation Club de France gewonnen hat. Während des finalen Duells verdrängte Leconte den Pokerspieler Sylvain Aubry und der dritte Platz gehört dem Spieler Steven Maiffredy. Wie die anderen Finalisten des Turniers erhielten die beiden Spieler eine Vielzahl von Paketen für das Turnier ACF Poker Tour im Wert zwischen 1.150€ und 5.000€.

Vom Mai 27 bis zum Juli 7 wird im Rio All Suite Hotel & Casino in Las Vegas die 43. Ausgabe der World Series of Poker (WSOP) stattfinden. Wie in jeder neuen Ausgabe gibt es viele Neuheiten hinsichtlich der Organisation und hinsichtlich des Spiels an sich. Die wichtigste Neuerung im Rahmen dieser 43. Ausgabe ist das Live-Streaming anderer Veranstaltungen – also nicht nur des Main Events und des Finaltisches im Oktober. Es ist interessant, dass wegen den Präsidentschaftswahlen im November, das große Finale "November Nine" einen Monat früher vom 28 bis zum 30 Oktober 2012 stattfinden wird. Insgesamt plant die WSOP in diesem Jahr 61 Veranstaltungen, bei denen die Gewinner goldene Armbänder erhalten werden. Vom 7 bis zum 16 Juli wird im Rio All Suite Hotel & Casino das 10.000$ Main Event (Event # 61) organisiert – dieses Event wird live ausgestrahlt.

Schließlich können die leidenschaftlichen Online-Poker-Spieler in Spanien ihr Spiel genießen, da Online-Poker ab dem 1. Juni 2012 legalisiert wird. In der Tat haben die Behörden schließlich die Genehmigung erteilt und so findet die offizielle Eröffnung des spanischen Online-Poker-Markts statt. Die Einzelheiten des Gesetzentwurfs hinsichtlich des iberischen Online-Pokers bleiben etwa die gleichen wie in Frankreich, aber in Spanien werden auch Pokervarianten wie Stud und Draw gespielt werden. Derzeit haben mehr als 60 Betreiber Lizenz-Anträge vorgelegt –darunter viele Top-Unternehmen der Online Gaming Industrie. Sobald der Antrag genehmigt, können alle in Spanien Online-Poker legal betreiben.

Das Tournament of Champions TOC 2012 endete mit dem Sieg von Christophe Benzmira, der bereits die European Poker Tour Warschau (EPT) gewonnen hat. An diesem Event mit einem Preispool von 100.000€ haben 40 EPT-Champions unter anderem Davidi Kitai, Pascal Perrault, Lucien Cohen, Vicky Coren, Liv Boeree, Arnaud Mattern, Glen Chorny, Patrick Antonius, Mike McDonald, Roland de Wolfe, Jake Attended Cody, Bertrand Grospellier, Roberto Romanello und Sandra Naujocks teilgenommen. Dieser Pokerspieler von Nizza widmete den Titel seinem Land – Frankreich. Er schaffte es, gegen toughe Pokerspieler zu kämpfen und zu gewinnen. Nach dieser tollen Leistung erhielt Benzmira das berühmte Paket von 35.000€ welches im die Teilnahme an Pokerturnieren der neunten Auflage der EPT ermöglichen wird.

Ab Donnerstag, dem 3. Mai 2012 besucht die Unibet Open (UO) die französische Hauptstadt. Die wichtigste Veranstaltung wird im Circle Cadet stattfinden und die Veranstalter hoffen, dass etwa 500 Pokerspieler teilnehmen werden. Wie alle großen Pokerturniere in Paris, wird auch Unibet Open viele prominente Spieler, die leidenschaftlich Poker spielen, nach Paris locken. Zu erwähnen sind Sebastien Chabal, Pierre Menes und Bruno Lopes, sowie Top-Spieler auf internationaler Ebene wie Tony G, David Benyamine und John Paul Pasqualini. Also vier Tage lang werden die größten französischen Poker-Enthusiasten an einem herausragenden Spiel teilnehmen.

Im Pokerraum von Jacksonville findet seit dem vergangenen Wochenende die zweite Stufe der WPT Jacksonville - das Main Event mit einem 5.000$ Buy-in - statt. Seit Samstag haben sich viele Pokerspieler registriert und an den ersten zwei Tagen nahmen 320 Spieler teil, wobei es am Ende nur 6 Spieler für den Finaltisch gab. Während des viertägigen Wettbewerbs hat sich die Hälfte der Spieler für den Tag 2 qualifiziert und nur 55 Spieler für den nächsten Tag, wobei 36 es auf bezahlte Plätze geschafft haben. Am Ende des 3. Tages erhielten 16 Spieler ihre Tickets für den 4. Tag, um für einen Platz am Finaltisch von WPT Jacksonville II zu kämpfen.

Das Finale der Meisterschaft der einzelnen Französischen Clubs 2012 (CNIC) wird in Kürze beginnen. Tatsächlich wird diese bei den Pokerfans äußerst beliebte im Zeitraum 5.-7. stattfinden. Und das Seven Casino in Amnéville wurde gewählt, der Gastgeber dieses Events zu sein. Zur Erinnerung –es wurden mehr als 4.100 Qualifikationen organisiert, welche 12.000 Mitgliedern verschiedener Poker-Clubs die Möglichkeit gaben, ihr Glück zu versuchen. Am Ende werden die Teilnehmer um den Titel des französischen Meisters zu kämpfen. Der Gewinner wird ein World Poker Tour-Paket wie auch das Preisgeld von rund 40.000€ erhalten. Es ist wichtig zu erwähnen, dass die acht Finalisten Pakete in Höhe von 1.150€ bis 5.000€ für das Finale des ACF Poker Tour erhalten werden.

Es gibt nur noch ein paar Stunden des Wettbewerbs bevor der Champion des Grand Finals der European Poker Tour (EPT) gekrönt wird. Zur Freude der Pokerfans in Frankreich, gibt es zwei Pokerspieler, die sich bis zum Finaltisch durchgepokert haben und so werden sie im Pokerraum die Ehre ihres Landes zu verteidigen. Es handelt sich um Bernard Guigon, der es belegt mit 4,9 Millionen Chips auf die Position des Chipleaders geschafft hat und Lucille Cailly sich mit 2.865.000 Chips auf Position 3 (hinsichtlich der Chipcounts) befindet. Es ist wichtig darauf hinzuweisen, dass der Gewinner abgesehen von der prestigeträchtigen Titel auch eine Belohnung von 1,5 Mio. € mit nach Hause nehmen wird. Und der Runner-up (Zweitplatzierte) wird sich über 900.000 €-Preisgeld freuen dürfen.

Das Waterfront Hotel und Casino von Cebu auf den Philippinen war der Schauplatz eines großen Poker-Treffens. In der Tat, so begrüßte das Casino viele berühmte Pokerspieler, welche um den Titel der 2012 Asian Pacific Poker Tour (APPT) kämpften. Die Veranstaltung brachte ein Feld von 246 Teilnehmern zusammen und hat bereits den dritten Tag des Wettbewerbs erreicht. Am Ende von Tag 2, verengte sich das Feld auf 28 Teilnehmer, und der war Amit Varma, wobei der französische Pokerspieler Antoine Amourette hat es geschafft, auf die Liste der Überlebenden zu kommen, und so weiter für Frankreich zu kämpfen. Dieser französischer Pokerspieler hat etwas geschafft, was viele tolle Spieler auf gleichem Niveau nicht geschaffthaben- folgende Spieler haben das Event verlassen müssen: Charles Lam, Vivian Im, Raymond Wu, Celina Lin, David und Rami Boukai Steicke. Beachten Sie, dass die 28 Spieler, welche am Tag 3 teilnehmen, sich bereits auf bezahlten Plätzen befinden. Der Bubble Boy des Spiels Mikko Turtiainen war derjenige, der er es sehr nah an die bezahlen Plätze geschafft hat.

Vom 3. bis zum 6. Mai 2012 wird das Cercle Cadet in Paris viele Pokerspielerv willkommen heißen, denn in die französische Hauptstadt ist der Gastgeber von Unibet Poker Open. Dies ist eine Veranstaltung, die dank ihres Programms immer mehr Fans anzieht. Das Main Event dieses Turniers sollte man nicht verpassen, denn es wird an diesem Donnerstag, dem 3. Mai (ab 12:00 Uhr), zu einem 1650€ Buy-In zugänglich sein. Es wird an drei Tagen stattfinden und die Organisatoren haben sich für eine Deepstack-Struktur entschieden, die den Spielern mehr Spaß bietet, weil sie mehr Zeit zum Bluffen und zur Strategie-Entwicklung haben... Kurz gesagt haben sie mehr Zeit, um sich besser für die folgenden Tage vorzubereiten. Sie werden daher 20.000 Start-Chips erhalten und die Blinds werden alle 60 Minuten wechseln.

After Berlin, which saw the coronation of Davidi Kitai, it is the turn of Monte Carlo to receive the final stage of the season 8 of the European Poker Tour, EPT Grand Final. Nachdem Berlin seinen Helden Davidi Kitai krönte, ist nun Monte Carlo an der Reihe, der Welt das Grand Final der European Poker Tour Saison 8 zu präsentieren. Am Tag 1A haben sich 271 Spieler für das Main Event registriert, aber nach acht Leveln gabe es nur 165 Spieler, die sich für Tag 2 (Freitag, 27. April) qualifiziert haben. Martin Kabrhel beendete den Tag als Chipleader mit einem Stack von 167.800 Chips. Hinter dem Chipleader ist David Sands mit 160.300 Chips, dann John Eames (157.200), Malta Mennig (136.900), Tristan Clemencon (121.100), Freddy Deeb (114.600), Frank Koopmann (113.900), Jason Wheeler (112.900) und Reza Mostafavi Tabatabaei (110.900). Ben Warringt ist das letzte Mitglied der Top 10 des ersten Tages mit einem Stack von 104.800 Chips.

Während das große Finale der achten Saison der European Poker Tour (EPT) in Monte Carlo stattfindet, stellten die Organisatoren das Programm der nächsten Saison vor. Bereits auf den ersten Blick merkt man, dass wesentliche Änderungen stattfinden werden. Erstens reduzierten die Organisatoren die Anzahl der Stopps auf 8, denn die EPT Saison 8 hatte insgesamt noch 13 Stopps. Allerdings können Mitglieder des Circuit jede Phase (jedes Stopp) zwei Wochen lang genießen. Der Turnierchef Edgar Stuchly erklärte, dass das Programm gemäß einer Studie vorbereitet wurde – denn das neue Programm hat das alleinige Ziel, allen Spielern - ganz egal ob diese zum Spaß spielen oder professionell – mehr Zufriedenheit zu bieten.

 
Top Rooms
NetBet Poker
200% bis zu 1,500€
888 Poker
Erhalten Sie 12€ gratis, keine Einzahlung nötig
William Hill
Zahlen Sie 50€ ein - Erhalten Sie einen 100% Bonus
Titan Poker
Zahlen Sie 50€ ein - Erhalten Sie einen 100% Bonus
PKR
125% bis zu $500 Ersteinzahlungsbonus

Copyright © 2019   POKER 777   Alle Rechte vorbehalten.