navLeft Online Poker 777 - das am meisten aktualisierte Online-Poker-Portal chips navRight



Freitag 18 Januar 2019 


Online-Poker-Archiv

Barrière Poker Tour Circuit 2011wird in den letzten drei Tagen der Woche Frankreich neu beleben. In der Tat, nach den ersten vier Events, welche in den Städten Toulouse, Nizza, Lille und Dinard stattfanden, wird ein fünftes Turnier in der Stadt Enghien-les-Bains vom 22. bis 24. Juli gespielt. Für diese neue Poker-Veranstaltung werden die Organisatoren wiederum ein tolles Angebot des Circuit zusammenstellen. Zusätzlich zu der Veranstaltung, welche gegen Ende der Woche stattfindet, werden die Initiatoren die Leistungen der Spieler bewerten um dem besten Spieler den Titel „Barrière Poker Player 2012“ zu verleihen.

Der zweite Tag der World Poker Tour Slowenien (WPT) ist am Ende. Insgesamt nahmen in dieser Stufe des Circuit 141 Spieler teil, wobei 84 davon hatten die Möglichkeit, am Tag 2 im Pokerraum des Casino Portoroz zu spielen. Am Anfang des Tages war der Deutsche Dominik Nitsche der Chipleader. Dominik hat ein WPT Finale wie auch eine Trophäe bezüglich „Latin American Poker Tour del Plata 2009“ in seinem Register. Am Ende des Tages gab es nur 26 „Überlebende“ am Tag 3 mit Gianluca Sperenza in Führung. Beachten Sie, dass der Chipleader dieses Tages folgende Spieler eliminiere: Toby Lewis, den Champion der European Poker Tour Vilamoura; Lukas Berglund, den Champion der WPT Barcelona 2011 und Dominik Nitsche, welcher ganz oben auf der Liste des vorigen Tages stand. Am Ende des dritten Tages platzt die Blase und die Finalisten werden hervorstechen.

Steve Zolotow, der amerikanische Poker Pro, verlor seinen Kampf um die 20 Rohdiamanten (oder entsprechende finanzielle Entschädigung). Die Steine wurden vor 11 Jahren durch den Zoll des Pearson Airport in Toronto beschlagnahmt wobei jetzt Oberster Gerichtshof in Kanada Steve Zolotows Anspruch auf die Steine ablehnte. In der Tat versuchte der Spieler, der zweimal die World Series of Poker (WSOP) gewann, den Behörden zu erklären, dass er im April 2000 vergessen hat die Steine vor dem Einsteigen ins Flugzeug zu verzollen. Den kanadischen Behörden zufolge hat der schnauzbärtige, zu jener Zeit der berühmteste Pokerspieler keine Berufung innerhalb von 30 Tagen nach der Beschlagnahme der Steine eingereicht – die Berufung ist ein Akt, welchen der Spieler völlig vergessen hat.

Nach 12 Tagen des Wettbewerbs voller Action wurde die Anzahl der Spieler der World Series of Poker 2011 (WSOP) von 6.856 Spielern auf neun Spieler des Main Event reduziert. So sind schließlich die Mitglieder des November Nine 2011-Events bekannt und dieses Mal, dank ihrer großen Leistung, werden auch fünf europäische Spieler das Privileg haben, im November im Pokerraum des Rio um den nächsten Titel des World Champion of Poker 2011 zu kämpfen. Unter ihnen befindet sich der gebürtige Tscheche Martin Staszko, welcher bereits vier WSOP Finaltische absolviert hat und welcher den Kampf als Chipleader mit 40.175.000 Chips antreten wird. Da gibt es auch den 22-jährigen Deutschen, Puis Heinz, der in der Welt des Online-Pokers wohl bekannt ist. Das Vereinigte Königreich wird durch den jungen 22-jährigen Spieler Sam Holden präsent sein – dieser ist im Internet unter dem Spitznamen "SamDMND" bekannt. Eoghan O'Dea, der den zweiten Platz in der World Poker Tour Marrakesch 2009 belegte, ist der Sohn des berühmten irischen Pokerspielers Donnocha.

Nach den ersten vier erfolgreichen Schritten hat das Turnier United Kingdom & Ireland Poker Tour (UKIPT) in Brighton bereits viele Pokerfans, welche bereits drei aufregende Veranstaltungen absolviert haben. Der üppige Pokerraum des Metropole Hilton Hotels wurde von den Organisatoren für diese Veranstaltung ausgewählt. Am Mittwoch dem 13. Juli, wurde das Turnier UKIPT Brighton offiziell durch ein Six Max No-Limit Freezeout eröffnet. Gegen 22.00 Uhr fand ein Satelliten-Qualifikationsturnier für das Main Event statt. Und ungefähr um Mitternacht fand ein weiteres Side-Event, ein No-Limit-Turbo, statt. Brighton ist eine großartige Poker-Destination.

Indien, das Land mit über eine Milliarde Menschen, wird jetzt zu einem Land der Pokerliebhaber. Nach der Veranstaltung der India Poker Open im vergangenen Mai, wartet im Land der Indira Gandhi ein weiteres großartiges Event auf die Poker-Enthusiasten – es ist die Veranstaltung ´India Poker Legend´. Das Turnier findet vom 18. bis 21. August im Pokerraum des Casino Royale in Goa – an der Südwestküste Indiens - statt. Die Organisatoren haben viel verlockendes für die vier Tage des Turniers eingeplant. Auf der Speisekarte steht ein No-Limit Hold'em Rebuy von INR 5.000, dies entspricht 275 $, sowie ein No-Limit Hold'em Freeezout von INR 10.000 beziehungsweise 230 $ und ein No-Limit Hold'em Bounty-Turnier von INR 12.000 mit einem Äquivalent von 275 $.

Die 42. Auflage der World Series of Poker (WSOP) wird bald zu Ende gehen. Es dauerte etwa zwei Monate, bis die Anhänger dieses Kartenspiels die 58 Turniere dieser World Series of Poker 2011 absolviert haben. Es ist nicht notwendig darauf hinzuweisen, dass diesjährige WSOP 2011 ein Erfolg auf allen Ebenen ist und alle Rekorde der vorigen Jahre gebrochen sind. Aber diesjährige WSOP in Las Vegas ist auch ein Meilenstein für die Gemeinschaft der französischen Pokerspieler. Während früher nur fünf französische Spieler die Inhaber von World Series Armbändern geworden sind - Claude Cohen (1997), Gilbert Gross (1998), Patrick Bruel (1998), David Benyamine (2008) und Vanessa Hellebuyck (2010) – ist in diesem Jahr die Ernte für die französischen Spieler besonders gut. Bisher gibt es acht Franzosen, welche sich Inhaber der renommierten Armbänder nennen dürfen – wobei so ein Armband einem Weltmeistertitel gleicht.

Während die Meisterschaft World Series of Poker (WSOP) in Las Vegas sich dem Ende neigt, informieren weitere Pokerbetreiber über ihre Programme. Europäische Pokerdestinationen, welche sicherlich Spieler anlocken werden, stehen wieder ganz vorne, nachdem Amerika im Mittelpunkt des Pokerinteresses gewesen ist. Es ist wichtig, auf die Barrière Poker Tour 2011 hinzuweisen, da am Wochenende gerade die fünfte der sieben Stufen im Casino in Enghien-les-Bains gespielt wird. Dieses regionale Turnier mit einem 1.500 € Buy-in wird die besten 8 Spieler des Wettbewerbs mit einem Paket in der Höhe von 12.000 € belohnen – dieses Paket gilt für den WSOP Europe Main Event. Ebenso wird die World Poker Tour Slowenien (WPT) die neuen Stufen des ersten Teils ihres Zeitplans für die WPT Season 10 präsentieren.

Der Everest Poker International Cup (EPIC) wurde bis jetzt nur für die europäischen Poker-Enthusiasten organisiert, aber jetzt wollen die Organisatoren auch internationale Spieler anlocken. In der Tat wird das große Finale des EPIC vom 9. bis 11. September 2011 in Alicante - der wunderschönen Stadt Spaniens - stattfinden. Während des Sommers stehen den Spielern Online-Qualifikationsturniere zur Verfügung – diese sind für diejenigen geeignet, die ein Ticket für dieses außergewöhnliche Turnier gewinnen und ein Paar Tage voller Entspannung in Spanien genießen wollen. Das große Finale des EPIC ist für alle offen, egal ob die Spieler Amateure oder Profis sind – das wichtigste ist die Leidenschaft für den Deep Stack Poker. Darüber hinaus geben Organisatoren den Top 50 Spielern eine Bankroll zu 50.000 € sowie viele Pakete – denn sie engagieren sich und wollen die besten Vorbereitungen treffen, um den Teilnehmern ein Turnier voller Qualität zu bieten.

Während die Aufmerksamkeit der Poker-Enthusiasten sich auf den renommierten Kreis der World Series of Poker in ´Rio All Suite Hotel and Casino´ in Las Vegas richtet, was auch verständlich ist, widmet sich die neue Juli-Ausgabe des Poker Magazine einem anderen Thema. Natürlich beinhaltet das Magazin auch Artikel über die World Series of Poker, denn der Erfolg von Bertrand ElkY Grospellier ist groß. Das Magazin hat auch die regelmäßigen Seiten, einschließlich der Seiten über ´value bet´ sowie über die Kunst des Pokerspiels (´the art of turn in poker´) und die Tipps und Tricks für den Start eines Cash-Game. In der Tat, die Redaktion des Magazins will, dass das Poker Magazine anders als die anderen monatlichen Zeitschriften wahrgenommen wird.

Die neue Poker-Tour der Partouche-Gruppe, die am Anfang des Jahres 2011 das Licht der Welt erblickte, ist derzeit ein großer Hit bei den Poker-Enthusiasten. Tatsächlich haben die ersten vier Phasen des Turniers, welche in Saint-Amand-les-Eaux sowie Lyon und Forges-les-Eaux stattgefunden haben, viele Liebhaber de Deepstack-Pokers angezogen. Beachten Sie, dass das Partouche Poker Deepstack (PPD) -Turnier eine attraktive und leicht zugängliche Struktur hat sowie das Spielen mit moderaten Buy-Ins ermöglicht. Die Veranstaltung will nicht nur Spieler anlocken, sondern auch Fans, die sich einen Namen in der Pokerwelt machen wollen. Und zur Freude der Fans des Circuit wird eine neue Etappe in Aix-en-Provence vom 8. bis 10. Juli 2011 stattfinden.

Der französische Poker-Club ´Oloron Poker Club´ wurde vor 18 Monaten durch eine Gruppe von Pokerliebhabern gegründet. Heute hat der Club um die 20 Mitglieder und organisiert an diesem Wochenende sein erstes Turnier. In der Tat will der Präsident Cyril Leroi mit seinem Verein den Sprung wagen und am Samstag, dem 9 Juli, in Espace Laulhere sein erstes "No Limit Hold'em"-Turnier für die vielen Pokerbegeisterten organisieren. Das erste Turnier des Oloron Poker-Clubs wird ein 50 € Buy-In und 20 Pokerrunden anbieten. Nach dem Wettbewerb wird der Präsident des Vereins samt seiner Mitglieder ein Ranking der an dieser Veranstaltung teilnehmenden Spieler veröffentlichen.

Zum zweiten Mal gelang es Ralph Porter den ersten Platz auf dem Podium des Rio-Pokerraums zu gewinnen, denn er war der beste Spieler des Event # 44 – dem Seven Card Razz zu 2.500 $. Wir erinnern uns an die World Series of Poker (WSOP) des Jahres 2008, wo Porter das six-handed no-limit hold'em tournament zu 1.500 $ gewann und sein erstes Armband mit nach Hause nahm. Dieser beeindruckende Sieg brachte ihm einen Gewinn von 1.500.000 $. Dieses Mal hat er trotz der harten Gegner majestätisch gespielt. Robert Williamson erreichte den 3. Platz, Andreas Krause den 5.Platz, Chris Bjorkin den 6., Matt Smith den 7.Platz und Scott Epsein den 8.Platz. Das endgültige Heads'up mit Stephen war unglaublich. Obwohl Stephen Su am Anfang des Tages mehr Chips hatte, war Porter in der Lage, den Sieg zu erkämpfen, und der Welt zu zeigen, wie gut er Poker spielen kann.

Ab dem 21. Juli 2011 wird Riga, die Hauptstadt von Lettland, der Gastgeber eines spannenden Poker-Turnier, des sogenannten Riga Poker Dream. Einzigartig an dieser Veranstaltung ist folgendes: trotz des moderaten Buy-in wird es als ein Profi-Turnier betrachtet. Der Höhepunkt der Riga Poker Tour wird das Main Event mit einem 150 € Buy-in sein. Es wird insgesamt vier Tage gespielt und ist denjenigen gewidmet, die den Deep Stack Poker gerne spielen. Die Struktur wird ziemlich interessant werden. Am ersten Tag des Wettbewerbs werden die Spieler 30.000 Start-Chips erhalten und das jeweilige Spiel wird 60 Minuten dauern. Am zweiten Tag des Wettbewerbs wird jeweils 75 Minuten lang gespielt und am dritten Tag werden es sogar 90 Minuten sein.

Während viele Veranstaltungen noch in den verschiedenen Pokerräumen des Aviation Club de France (ACF) gespielt werden, das Ergebnis der 300 € Texas No Limit Hold'em Freezeout –Veranstaltung ist bekannt. Das Turnier hatte 141 Teilnehmer generierte einen Preispool von 38.172€. Nach zwei Tagen des Wettbewerbs, dem 25. und 26. Juni, wurde Hasan Sassin mit einem Gewinn von 10.690 € zum Sieger gekrönt. Der Zweitbeste Patrick Cartigny gewann 7.635 € und Beatrice Sitbon schloss sich ihnen auf dem Podium mit dem dritten Platz und einem Gewinn von 4.960 € an. Short Handed Freezeout 300 € endete auch und den Sieg errang Sebastien Cavaiotti. Er war der Beste von 75 Spielern, welche teilgenommen haben, und eliminierte Samy Kerkeny im letzten Kopf-an-Kopf-Rennen.

Er ist der Spieler, der bei der World Series of Poker die meisten Armbänder gewonnen hat - Phil Hellmuth – ist auch bei diesjährigen Pokermeisterschaft auf dem Weg zum Sieg. Obwohl er sein 12. Armband nicht erworben hat, zeigte Poker Brat immer wieder sein großes Talent, Poker zu spielen, denn er gewann den zweiten Platz. Obwohl dieser amerikanische Profi-Spieler im 10.000 $ No Limit Deuce to Seven Draw gegen John Juanda verloren hat – und dabei wünschte er sich den Sieg so sehr – genießt er in den Augen der Öffentlichkeit großen Respekt für seine Leistung. Darüber hinaus können diese beiden letzten Plätze Phil Hellmuth zum Titel „WSOP-Spieler des Jahres“ verhelfen.

 
Top Rooms
NetBet Poker
200% bis zu 1,500€
888 Poker
Erhalten Sie 12€ gratis, keine Einzahlung nötig
William Hill
Zahlen Sie 50€ ein - Erhalten Sie einen 100% Bonus
Titan Poker
Zahlen Sie 50€ ein - Erhalten Sie einen 100% Bonus
PKR
125% bis zu $500 Ersteinzahlungsbonus

Copyright © 2019   POKER 777   Alle Rechte vorbehalten.